Er hatte etwas von Dirty John

Die Serie “Dirty John” habe ich an einem Wochenende komplett gesehen, weil ich es unfassbar fand, wie die Ähnlichkeiten am Anfang zu unserer Beziehung sind. Wie Dirty John sich in ihr Leben geschlichen hat beispielsweise: genau so hat er mein Leben infiltriert – und zwar ohne dass ich es so richtig gemerkt hab.

Auch die Tendenz, Dinge etwas positiver wirken zu lassen, als sie sind: Mein Ex erzählte mir anfangs, er sei an der FH gewesen. Das fand ich gut. Ich halte mich nicht für etwas Besseres, aber mir ist es wichtig, dass mein Partner studiert hat, weil ich das auch habe, denn alte Geschichten werden nachvollziehbarer, man hat ähnliche Zukunftsperspektiven, man ist nicht zu faul, Aufwand auf sich zu nehmen, um ein Ziel zu erreichen, man hat einen gewissen Grad an Intelligenz usw.

Zurück zum Thema: Irgendwann meinte er dann, als ich nachgebohrt habe, was und wie lange und warum er studiert hat, dass es wohl doch nur das Berufskolleg war. – Ernüchterung: Er hat bloß eine Ausbildung gemacht. Das musste ich erst mal schlucken, denn zu dem Zeitpunkt waren wir schon ein Paar. Ich war wie gelähmt: Hatte er bewusst gelogen, um sich besser darzustellen? Und war er so dumm oder dreist zu glauben, dass das funktioniert? Gleichzeitig tat er das mit der Ausrede ab, er habe die Bezeichnungen FH usw. verwechselt, denn es sei ja schließlich schon so lange her, und er machte den Eindruck, als würde er sich deswegen furchtbar schämen, als wäre es ihm peinlich usw. – Ich hätte das gerne weiter erörtert, aber so wie er sich verhalten hat, hatte ich fast Mitleid mit ihm. Ich hatte das Gefühl, es war ihm extrem unangenehm, dass ich ihn missverstanden hatte, und er fühlte sich unglaublich minderwertig, so dass ich es in dem Moment nicht fertig gebracht habe, mich über ihn zu stellen, auf ihn herabzusehen und ihn zur Rede zu stellen.

Er hatte einen Fehler gemacht, und ich habe mich deswegen schuldig gefühlt. Das ist so verrückt! – Schon direkt zu Beginn unserer Beziehung hat er versucht, mich zu manipulieren. Mit Erfolg.

Ich habe damals ignoriert, dass ich ihn gar nicht missverstanden hatte, sondern dass er das Problem war, weil er einfach gelogen hatte. Da gibt es nichts miss zu verstehen: was eine Fachhochschule ist, gehört zur Allgemeinbildung, und im Nachhinein glaube ich, dass er tatsächlich beabsichtigt hat, sein Image durch die “Akademiker-Lüge” aufzupolieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.